Aktuelles | UB Bochum

Nachrichten aus dem Servicebereich der Universitätsbibliothek

  • Themen

  • Archive

  • Abonnieren

  • Meta

Die UB Bochum unter neuer Leitung

Erstellt von UB-Team am Donnerstag 1. September 2022

Seit Kurzem hat die Universitätsbibliothek Bochum einen neuen Direktor. Nach dem Abschied von Dr. Erdmute Lapp, die nach über 20 Jahren im vergangenen Herbst in den Ruhestand eingetreten ist, wurde Dr. Jörg Albrecht, langjähriger stellv. Direktor der UB und zwischenzeitlicher kommissarischer Leiter, am 23.8.2022 zum Direktor unseres Hauses ernannt.

„Meine Ziele für die Zukunft sind, durch die Anwendung neuester digitaler Technologien in der UB und im gesamten Bibliothekssystem der RUB, durch gute Kooperationen, den intensiven Austausch mit den Wissenschaftler:innen und unter Einbeziehung der Kundenperspektive universitätsweit exzellente Services und Bibliotheksräume mit hoher Aufenthaltsqualität bereitzustellen, um Studium, Lehre und Forschung der Ruhr-Universität Bochum nachhaltig und kompetent zu unterstützen.
Die weitere Optimierung der digitalen Prozesse in Kombination mit zukunftsorientierter Personalentwicklung wird ein entscheidender Faktor sein, um Raum für Innovation zu schaffen. Dazu gehören insbesondere auch die forschungsnahen Dienstleistungen der UB, die ausgebaut und weiterentwickelt werden sollen.“
[Dr. Jörg Albrecht]


© RUB, Marquard

Durch ein großes Spektrum an forschungsnahen Dienstleistungen wie

• das Digital Humanities Center der RUB
• die Bereitstellung von Open Access Publikationsinfrastrukturen
• die Betreuung von OA-Publikationsfonds
• die Hochschulbibliographie der RUB
• die Beteiligung an der AG Forschungsdatenmanagement der RUB

unterstützt die UB die RUB-Forschenden in diesen Bereichen, trägt zur Sichtbarkeit der RUB-Forschung bei und bietet Datendienstleistungen für die strategische Weiterentwicklung der RUB insgesamt.

Eine weitere zentrale Aufgabe der Universitätsbibliothek besteht in der Sicherstellung der Informationsversorgung für alle Standorte der RUB entsprechend ihrer dreipoligen Campusstrategie. Eine immer größere Bedeutung kommt hierbei der Bereitstellung digitaler Medien (E-Books und E-Journals) und der Finanzierung von Open Access-Publikationen zu.

Um curriculare Integration zu erleichtern und den Bedarfen der RUB-Studierenden noch stärker zu entsprechen, wird darüber hinaus die Unterstützung des hybriden Lernens weiter verstärkt werden. So kann der Bibliothek als Lern-, Kollaborations- und Begegnungsort eine weitere Facette hinzugefügt werden.

Auch über den Campus hinaus wird die UB Bochum weiterhin aktiv sein und ihre regionalen, nationalen und internationalen Projektkooperationen und Partnerschaften pflegen und ausbauen.
Durch ihre Services und Kompetenzen wird die Universitätsbibliothek so auch in Zukunft eine zentrale Partnerin für Forschende, Lehrende sowie Studierende sein und zum Erfolg der RUB insgesamt ihren Beitrag leisten.