Aktuelles | UB Bochum

Nachrichten aus dem Servicebereich der Universitätsbibliothek

  • Themen

  • Archive

  • Abonnieren

  • Meta

Brain Café: Termine 4. Quartal 2019

Erstellt von Martina Stiemert am Dienstag 6. August 2019

Das Brain Café findet mittwochs in der Universitätsbibliothek statt.
Wenn Sie beim Brain Café dabei sein wollen, melden Sie sich bitte beim Veranstalter (Sonderforschungsbereich 874 – Integration und Repräsentation sensorischer Prozesse) an:
Telefon: 0234-32-26675 | E-Mail: sfb874@rub.de

Veranstaltungsort: Veranstaltungsraum der Universitätsbibliothek (Ebene 1, Raum 09)
Beginn: 18.00 Uhr s.t.
Regelung zu Überbekleidung und Taschen:

  • Lassen Sie sich an der Servicetheke einen Clip “Veranstaltungsbesucher Universitätsbibliothek Bochum” geben. Wenn Sie diesen Clip deutlich sichtbar an Ihrer Kleidung befestigen, dürfen Sie Mäntel, Jacken und Taschen in den Veranstaltungsraum mitnehmen. Bitte geben Sie den Clip beim Verlassen der Bibliothek wieder ab.
  • Wenn Sie unsere Schließfächer nutzen wollen, denken Sie bitte daran, ein 2-Euro-Geldstück als Pfandmünze mitzubringen.

—————————————-

04.09.2019
Neurorehabilitation: Wie der Chip im Gehirn Lähmungen überwindet
Dr. Christian Klaes (Emmy Noether Gruppenleiter, Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum GmbH / Abteilung Neurochirurgie) zeigt, wie Brain-Computer Interfaces (BCI) in Verbindung mit robotischen Systemen die Lebensqualität von gelähmten Patienten erhöhen können.

09.10.2019
Was passiert, wenn Synapsen feuern?
Juniorprof. Dr. Andreas Reiner (Fakultät für Biologie und Biotechnologie / Nachwuchsgruppe Zelluläre Neurobiologie) erläutert, wie die Signalweitergabe und Signalverarbeitung an einzelnen Synapsen untersucht werden kann, wie sich diese an veränderte Bedingungen anpassen und warum das für unser Verständnis von Krankheiten und Lernprozessen bedeutsam ist.

06.11.2019
Wie uns absichtliches Vergessen produktiver macht
Prof. Dr. Annette Kluge (Fakultät für Psychologie / Lehrstuhl Arbeits-, Organisations- & Wirtschaftspsychologie) erklärt, wie Um- und Neulernen im Arbeitskontext funktioniert und wie man vorherige Arbeitsweisen am besten vergisst.