Aktuelles | UB Bochum

Nachrichten aus dem Servicebereich der Universitätsbibliothek

  • Themen

  • Archive

  • Abonnieren

  • Meta

Wasser nur in transparenten Plastikflaschen in der Universitätsbibliothek

Erstellt von UB-Team am Montag 10. Oktober 2016

Laut § 4 (6) unserer Benutzungsordnung ist Essen und Trinken in der Universitätsbibliothek nicht gestattet. In den Lesesaal Fernleihe/Servicetheke darf auch kein Wasser mitgebracht werden! Für die anderen Bereiche haben wir die Benutzungsordnung abgemildert, so dass Sie in die UB Wasser mitbringen dürfen. Zurzeit tolerieren wir verschiedene Behälter, in denen Sie Wasser mitbringen. Ab dem 1.11.2016 bitten wir Sie, Wasser nur noch in transparenten Plastikflaschen mitzubringen!


Die Gründe sind:

Auf den Etagen 1 und 3 wird zurzeit neuer Teppich verlegt, Mitte Oktober werden die Etagen mit neuem Mobiliar ausgestattet. Wir möchten Kaffee-, Tee-, Cola- bzw. Saftflecken auf unseren frisch verlegten Teppichböden und unserem neuen Mobiliar verhindern. Wir bitten Sie um Ihre Unterstützung, damit unsere Möbel und Teppiche gepflegt und sauber bleiben auch für die nächsten Semester!

Wir bitten um Ihr Verständnis und hoffen auf Ihre Unterstützung!
IHRE UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK

 

3 Kommentare zu “Wasser nur in transparenten Plastikflaschen in der Universitätsbibliothek”

  1. Arne Schüssler sagt:

    Guten Abend!

    So weit so gut und richtig. Aber warum nur Platikflaschen? Die RUB stellt sich immer wieder gern als umweltbewusst und nachhaltig dar. Dem läuft das damit verbundene Verbot von Glasflaschen deutlich zu wider, zumal Wasser in transparenten, nötigenfalls farblosen, Glasflaschen genauso klar identifizierbar ist und selbstredent auch keine Flecken hinterlässt.

    Mit der Bitte die Regelung entsprechend zu überdenken und freundlichen Grüßen!

  2. UB-Team sagt:

    Vielen Dank für den Hinweis! Zu Ihrer Frage: warum Wasser nur in Plastikflaschen in die UB mitgebracht werden soll?
    Natürlich stimmen wir Ihnen grundsätzlich zu, dass in Glasflaschen ein Getränk genauso klar identifizierbar ist wie in transparenten Plastikflaschen, aber Glasflaschen können brechen, und wie in vielen anderen Einrichtungen – z.B. Sportstudios – möchten wir das Risiko von Verletzungen bei anderen Bibliothekskunden, unseren eigenen Mitarbeitern und den Reinigungskräften ausschließen.
    Wir bitten um Ihr Verständnis!

  3. Anika sagt:

    Danke für die gelockerte Regelung! Da die Luft in der UB oft sehr trocken ist, habe ich mir schon oft gewünscht, etwas zu Trinken mitnehmen zu können.