RUB » Bibliotheksportal » Literaturrecherche planen und durchführen - ein Leitfaden für Studierende

Literaturrecherche planen und durchführen - ein Leitfaden für Studierende

 


Sie schreiben eine Hausarbeit oder Ihre Bachelor- oder Masterarbeit und benötigen Informationen und Literatur zu Ihrem Thema? Lesen Sie hier, wie Sie Schritt für Schritt Ihre Recherche planen und durchführen können!


1. Thema analysieren und Suchworte finden

  • Einen ersten thematischen Überblick erhalten
  • Suchwörter überlegen
  • Synonyme, verwandte Begriffe und Übersetzungen suchen
  • Ober- und Unterbegriffe finden
  • Vom Allgemeinen zum Speziellen eingrenzen
  • Lexika, Nachschlagewerke und fachbezogene Handbücher nutzen

Um sich mit Ihrem Thema vertraut zu machen, können Sie sich im Internet einen ersten Überblick verschaffen. Zur Ermittlung von geeigneten Suchbegriffen (Schlagwörtern) können Sie Nachschlagewerke (Lexika, Enzyklopädien, fachliche Handbücher) benutzen. Dort finden Sie Artikel zu Ihrem Thema oder zu einzelnen Aspekten Ihres Themas, die einen Überblick geben und ein Grundverständnis vermitteln. Beachten Sie bei der Auswahl der passenden Suchbegriffe Synonyme sowie Übersetzungen. Darüber hinaus helfen oft Literaturhinweise am Ende eines Artikels. Weitere Schlagwörter finden Sie in den Beschreibungen bereits gefundener Dokumente und in (mehrsprachigen) Abstracts.
Hierbei gilt der Grundsatz: Vom Allgemeinen zum Speziellen! Leiten Sie wichtige Schlagworte, Teilbereiche und Fragen für Ihre weiteren Recherchen ab. Danach geht es fast automatisch vorwärts – und tiefer ins Thema hinein.

  • Hier finden Sie fachbezogene Nachschlagewerke:

Fachinformation der UB

nach Studienfächern sortierte Linklisten mit Nachschlagewerken, Fachdatenbanken und Portalen

Katalog der RUB-Bibliotheken

Suchen Sie z. B. "lexik* OR handbuch OR nachschlagewerk*" UND thema" - Sie erhalten passende Nachschlagewerke zu Ihrem Thema/Fachgebiet (gedruckt oder online an der RUB verfügbar)

KatalogPLUS

Geben Sie ein Suchwort ein. In vielen Fällen erhalten Sie als Research Starter einen Artikel aus einer wissenschaftlichen Enzyklopädie (Salem Press, Encyclopædia Britannica, American National Biography)

  • Wir empfehlen Ihnen, eine MindMap oder eine Suchwortliste zu erstellen, die Sie als Grundlage für Ihre Recherche nutzen können.

Download: Vorlage Suchwortliste zum Ausfüllen

2. Auswahl der Recherchequellen

  • Suche in Bibliothekskatalogen nach Literatur vor Ort
  • Suche in Fachdatenbanken
  • Suche in wissenschaftlichen Suchmaschinen
  • Suche nach Institutionen, die sich mit Ihrem Thema beschäftigen

Überlegen Sie sich, welche Texte und/oder Informationen Sie genau suchen. Wissenschaftliche Bücher und Zeitschriften finden Sie (online und gedruckt) in der Universitätsbibliothek oder in einer Fachbibliothek der RUB. Hier gibt es auch Statistiken, Gesetze, Zeitungsartikel und vieles mehr. Um über den Campus hinaus weitere relevante Literatur zu finden, recherchieren Sie in weiteren Bibliothekskatalogen und in Fachdatenbanken. In einem Bibliothekskatalog finden Sie Literatur, die in der Bibliothek vorhanden ist. Die Suche in Fachdatenbanken ermöglicht die Suche nach Literatur aus einem bestimmten Fach(gebiet). Hier finden Sie auch die aktuellste Forschungsliteratur (Aufsätze, Artikel, Statistiken, Proceedings etc.) zu Ihrem Thema.

Literatur, die nicht in Bochum vorhanden ist, können Sie über die Fernleihe bekommen. Neben den Fachdatenbanken finden Sie auch in wissenschaftlichen Suchmaschinen wie „Google scholar“ oder „BASE – Bielefeld Academic Search Engine“ gute Literaturhinweise. Zum Teil sind die Dokumente als Volltext kostenfrei ( = open access) online verfügbar. Fachbezogene Portale eignen sich ebenfalls für die Literaturrecherche.

Welche Institutionen können zu Ihrem Thema Auskünfte geben? Neben Bibliotheken gibt es auch Stadtarchive, Forschungs- oder Universitätsinstitute, Behörden, Museen, Organisationen, Vereine und Firmen. Homepages, Adressen und Ansprechpartner lassen sich leicht im Internet recherchieren.

  • Hier finden Sie geeignete Rechercheinstrumente:

Hinweis: Auf lizenzgebundene Angebote kann nur  im Campusnetz zugegriffen werden. Der Zugriff von zu Hause ist für Universitätsangehörige via VPN möglich.

Kataloge

Katalog der RUB-Bibliotheken

Bücher und Zeitschriften (gedruckt und/oder online), die auf dem Campus vorhanden bzw. verfügbar sind. Lizenzierte E-Books  können Sie via Campus und VPN nutzen.

KatalogPLUS

Die Inhalte vom o.g. Katalog PLUS Aufsätze aus Büchern und Zeitschriften und elektronische Volltexte. E-Books und Aufsätze sind oft direkt als Volltext eingebunden. Die lizenzierten elektronischen Angebote können Sie wiederum via Campus und VPN nutzen.

Bochumer Katalog

Suchen Sie gleichzeitig in den Katalogen der Bibliothek der Ev. Hochschule RWL, Bibliothek des Ruhrgebiets, Hochschulbibliothek der HS Bochum, Stadtbücherei Bochum, TH Georg Agricola , Universitätsbibliothek Bochum

Karlsruher Virtueller Katalog

Der Karlsruher Virtuelle Katalog (KVK) ist eine Meta-Suchmaschine für zahlreiche Bibliotheks- und Buchhandelskataloge weltweit.

Datenbanken

Lizenzierte Datenbanken der RUB

Liste aller lizenzierten Datenbanken der RUB.

Fachinformation der UB

nach Studienfächern sortierte Linklisten mit Nachschlagewerken,  Fachdatenbanken und fachbezogenen Portalen

DBIS-Gesamtangebot

Dienst, der wissenschaftliche Datenbanken verzeichnet. Erfasst sind sowohl lizenzierte Datenbanken der Bibliotheken als auch frei verfügbare  Datenbanken.

Wissenschaftliche Suchmaschinen / Portale

Google scholar

Weltweit größte akademische Suchmaschine. Zumeist werden als Treffer bibliographische Nachweise oder sogar Volltexte angezeigt. Google Scholar analysiert und extrahiert die in den Volltexten enthaltenen Zitate und erstellt daraus eine Zitationsanalyse.

BASE - Bielefeld Academic Search Engine

Suchmaschinen für wissenschaftliche Web-Dokumente (über 140 Millionen Dokumente aus über 6.000 Quellen). Bei etwa 60% der Dokumente sind die Volltexte frei zugänglich (Open Access).

Fachbezogene Portale

Fachinformation der UB

nach Studienfächern sortierte Linklisten mit Nachschlagewerken,  Fachdatenbanken und fachbezogenen Portalen

Institutionen

Internet

Recherchieren Sie je nach Thema und Frage im Internet nach Stadtarchiven, Forschungsinstituten, Behörden, Museen etc. Über deren Websites gelangen Sie an Informationen und/ oder Kontaktdaten von Experten.

 

3. Suchtechniken anwenden, eine Suchstrategie entwickeln
  • Hilfeseiten nutzen
  • Einfache Suche für eine erste schnelle Suche
  • Erweiterte Suche für präzisere Treffer
  • Suchergebnisse durch Filter reduzieren
  • Trunkierung, Phrasierung und Boole’sche Operatoren einsetzen
  • Suchstrategie entwickeln
  • Suchweg dokumentieren

Beschäftigen Sie sich etwas mit der ausgewählten Informationsquelle. Oftmals bieten Kataloge und Datenbanken Hilfeseiten an, auf denen Sie sich über die jeweiligen Suchmöglichkeiten informieren können.

Nutzen Sie die einfache Suche (Einfeldsuche) für eine erste schnelle Suchanfrage oder für eine Suche nach einem konkreten Autor und/oder Titel. Nutzen Sie die erweitere Suche (Mehrfeldsuche), um präzisere Treffer zu erhalten. Viele Dienste bieten die Möglichkeit, die Suchergebnisse nachträglich durch Filter zu reduzieren. So gelangen Sie von unscharfen Ergebnissen zu weniger und damit präzisieren Treffern. Nutzen Sie Suchmöglichkeiten wie Trunkierung, Phrasierung und Boole’sche Operatoren.

Häufig können Sie diese Suchtechniken anwenden:

Einfache Suche = Einfeldsuche

Erweiterte Suche = Mehrfeldsuche

Trunkierung

* ersetzt in vielen Recherchequellen beliebig viele Zeichen am Ende des Begriffs, seltener wird „?“ oder „$“ benutzt. Tipp: Hilfeseiten nutzen!

Boole’sche Operatoren

AND - alle Begriffe sind enthalten
OR - einer oder beide Begriffe sind enthalten.
NOT - der mit NOT verknüpfte Begriff ist nicht enthalten

Phrasensuche

„social media“

findet exakt diese Wortfolge

Entwickeln Sie eine Recherchestrategie: Markieren Sie in Ihrer Suchwortliste die Suchbegriffe, mit denen Sie gute Treffer gefunden haben und streichen Sie unbrauchbare Begriffe. Nutzen Sie Schlagworte aus den Dokumentbeschreibungen bereits gefundener Treffer oder ermitteln Sie Schlagworte über die Schlagwortregister oder Thesauri (kontrolliertes Vokabular, vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Thesaurus) der Datenbanken.

Recherchemethoden:

Schneeballrecherche

Man nimmt bereits gefundene Treffer und sichtet deren benutzte Literatur

+ schnelles Erkennen von wichtigen Werken   (werden häufig zitiert)

- nur ältere Literatur wird gefunden

Systematische Recherche

Suchbegriffe überlegen und geeignet verknüpfen; diese Suchanfragen bei jeder Recherchequelle anwenden

+ aktuelle Literatur wird gefunden

+ breiter Überblick

- zeitintensiv

„Quick & Dirty“-Recherche

kurze Recherche ohne Vorbereitung und besondere Strategie

 

+ liefert häufig brauchbare Suchergebnisse, ist daher sehr beliebt und wird am häufigsten angewendet
- häufig zu große Treffermengen mit vielen irrelevanten Treffern
- wichtige Treffer werden dabei eventuell übersehen

Versuchen Sie, lieber kleine passendere Ergebnismengen zu erhalten als riesige Trefferlisten, bei denen Sie schnell den Überblick verlieren. Wenn Sie einen vielversprechenden Treffer finden, sichern Sie ihn sofort! Fast jede Recherchequelle hat eine Merklisten-Funktion und/oder eine Export-Funktion (siehe hierzu auch Abschnitt 6: Literaturverwaltungsprogramme!). Überfliegen Sie vielversprechende Treffer nur kurz, gehen Sie noch nicht ins detaillierte Lesen über. Das würde Sie an dieser Stelle zu viel Zeit kosten und den Rechercheablauf unterbrechen! Dokumentieren Sie Ihren Suchweg! Am Ende ihrer Recherche halten Sie auf diese Weise eine Literaturliste in den Händen, von der Sie wissen, WANN, WO und WIE diese zustande gekommen ist.

4. Sichtung der gefundenen Literatur, evtl. Verfeinerung der Suche
  • Sichten und Bewerten der gefundenen Treffer
  • Suche verfeinern
  • Rechercheinstrument wechseln
  • Qualität der gefundenen Literatur prüfen

Sobald Sie eine überschaubare Menge (ca. 10 – 20) vielversprechende Treffer haben, hören Sie auf. Lesen Sie aufmerksam, ob die Treffer für Ihr Thema relevant sind. Setzen Sie danach Ihre Recherche fort. Gegebenenfalls müssen Sie Ihre Suche verbessern. Sind die Suchworte richtig gewählt? Ergänzen Sie Ihre Suchwortliste um die neu gefundenen Begriffe.

Nutzen Sie die Funktionalitäten Ihres Rechercheinstruments, z. B.

  • Verlinkungen auf ähnliche Literatur
  • Verlinkte Schlagwörter
  • mittels Filtern die Treffermenge verfeinern
  • in konkreten Suchfelder suchen

Konsultieren Sie weitere Rechercheinstrumente.

Um die Qualität und die Glaubwürdigkeit Ihrer Treffer zu beurteilen, nutzen Sie folgende Kriterien:

Kriterien Evaluation

Verfasserschaft, Bekanntheit
Wer hat das Dokument verfasst? Über welche Qualifikationen verfügt der Autor/?  Hat er noch mehr zu diesem Thema veröffentlicht? Wer zeigt sich für die Website verantwortlich? Privatpersonen? Institutionen, Organisationen, Firmen? Sind Kontaktinformationen (Impressum) angegeben? Um welche Domain  handelt es sich?

Übersicht Domains

Intention, Seriosität, Objektivität
Wirbt die Veröffentlichung bzw. die Website für einen ganz bestimmten Standpunkt ohne auf konträre Ansichten einzugehen? Vertritt sie eine dezidierte Meinung?

Zielgruppe
An wen richtet sich das Dokument? An Wissenschaftler oder an ein allgemeines Publikum? Benutzen Sie wissenschaftliche Literatur mit Quellenangaben!

Aktualität
Wann ist das Dokument erschienen? Gibt es bereits eine neuere Auflage? Verfügt die Website über ein Erstellungsdatum? Wann wurde die Seite zuletzt aktualisiert oder inhaltlich überprüft?

 

Kennzahlen für wissenschaftliche Zeitschriften

Für viele wissenschaftliche Fachzeitschriften gibt es Rankings, in denen die Zeitschriften nach ihrer wissenschaftlichen Qualität anhand von Kennzahlen beurteilt werden. Die Kriterien sind aber von Ranking zu Ranking unterschiedlich.

Beispiel: Journal Impact Factor (s. Datenbank Journal Citation Reports). Für die Ermittlung des Impact Factors werden Literaturverzeichnisse aus Zeitschriftenaufsätzen ausgewertet. Je häufiger aus einer Zeitschrift zitiert wird, desto höher ist der "Impact" dieser Zeitschrift für das betreffende Fachgebiet.

5. Beschaffung der Literatur
  • Elektronische Dokumente
  • Gedruckte Bücher der RUB-Bibliotheken
  • Scannen und Kopieren
  • Fernleihe

Elektronische Dokumente
Die RUB hat eine Vielzahl an E-Books und elektronischen Zeitschriften lizenziert. Diese Volltexte können Sie nutzen, wenn Sie sich im Rechnernetz der RUB befinden.
Ein Tipp: Installieren Sie den VPN-Client auf Ihrem eigenen Rechner! Studierende der RUB können über eine VPN-Verbindung weltweit auf die meisten elektronischen Angebote der Ruhr-Universität Bochum zuzugreifen. Eine VPN-Verbindung bietet Ihnen eine sichere, weil verschlüsselte Datenverbindung zur Universität.

Gedruckte Bücher der RUB-Bibliotheken ausleihen / vor Ort nutzen
Bücher, die an der RUB vorhanden sind, können Sie entweder ausleihen oder vor Ort nutzen. Das Bibliothekssystem an der RUB besteht aus der Universitätsbibliothek und Fachbibliotheken. Die Bestände der Fachbibliotheken sind in der Regel nicht ausleihbar. Zum Ausleihen von Medien aus der Universitätsbibliothek benötigen Sie Ihren Studierendenausweis.
Weitere Informationen...

Scannen und Kopieren

In der UB stehen Ihnen auf allen Etagen im Treppenhaus sowie im Kopierraum im 1. Stock kostenlose Scanner zur Verfügung. Sie können die Dokumente auf Ihren USB-Stick scannen oder sich per E-Mail zuschicken lassen.

Kopierer finden Sie in unserem Kopierraum im 1. Stock und im Erdgeschoss der UB. Sie benötigen zum Kopieren Ihren Studierendenausweis mit Druckguthaben oder eine ServiceCard des Druckzentrums, die Sie in der UB über einen Automaten erwerben können. Studierendenausweise müssen vor Aufladen eines Guthabens einmalig freigeschaltet werden. Dies ist nur im Druckzentrum möglich! (Servicezeiten Druckzentrum). Später können Studierendenausweise außer im Druckzentrum auch an den Automaten in der UB (Ebene 0) und in der Juristischen Bibliothek (Gebäude GD) aufgeladen werden.  Eine ServiceCard kostet 5 Euro (2 Euro Schutzgebühr, 3 Euro für Kopien).

Hinweis: Bitte beachten Sie das Urheberrecht (s. Handreichung  der Rechtskommission des Deutschen Bibliotheksverbandes). Für die Einhaltung der urheberrechtlichen Bestimmungen ist jeder Leser selbst verantwortlich

Fernleihe
Bücher, die nicht an der RUB oder in anderen Bibliotheken Bochums (s. Bochumer Katalog) vorhanden sind, können in der Regel über die Fernleihe bestellt werden.
Weitere Informationen...

6. Literaturverwaltungsprogramme
  • Sammeln, Verwalten, Strukturieren und Zitieren
  • Literaturlisten automatisch erstellen
  • RUB-Lizenzen: Citavi, EndNote Online
  • Kurse in der UB Bochum: Citavi, EndNote, LaTeX/BibTeX, Zotero, Mendeley

Zur Erstellung Ihrer wissenschaftlichen Arbeit können Sie verschiedene Literaturverwaltungsprogramme nutzen. Literaturveraltungsprogramme unterstützen Sie beim Sammeln, Verwalten, Strukturieren und Zitieren von Literaturquellen. Durch eine enge Verknüpfung zwischen Literaturverwaltungs- und Textverarbeitungsprogramm ist es möglich automatisch Literaturlisten zu erzeugen und Fußnoten und Zitate einfach und schnell, im richtigen Format, in den eigenen Text einzubetten. Die RUB besitzt Campuslizenzen für Citavi und Endnote Online.

Für Citavi, Endnote Online, Endnote Desktop, LaTeX/BibTeX, Zotero und Mendeley bietet die Universitätsbibliothek Kurse an.